Archive for September 6th, 2006

Gadgets für die Sidebar schreiben

Hier steht auf – ich muss es neidisch eingestehen – sehr unterhaltsame Weise geschrieben, wie ein wunderhübsches Gadget für die Vista Sidebar geschrieben werden kann:

Es ist tatsächlich so einfach!

Gadgets zur Sidebar hinzufügen

Ja, von wegen es wäre einfach, ein Gadget der Sidebar hinzuzufügen. Das geht per Download und Installieren nämlich nur, wenn es entweder keine spezifische Sprache oder aber eine deutsche Lokalisierung vorweisen kann. Ansonsten taucht das Gadget nämlich einfach nicht in der Gadget-Liste auf.

Was tun?

Explorer auf und nach C:\Users\[Benutzername]\AppData\Local\Microsoft\Windows Sidebar\Gadgets navigieren. Hier liegt das Gadget nach dem automatischen Installieren bereits drin oder kann ggf. einfach hereinkopiert werden. Kleiner Tipp: Manchmal stimmt auch nur der Name nicht ([Gadgetname].gadget.0000 oder sowas) – einfach in in [Gadgetname].gadget umbenennen und dann wie unten beschrieben weitermachen.

Nun in das [Gadgetname].gadget-Unterverzeichnis wechseln. In der Regel befindet sich bei nicht passend lokalisierten Gadgets hier ein Unterverzeichnis en-US oder sowas ähnliches. Das kann einfach nach de-DE (bzw. de-AT oder de-CH) umbenannt werden.

Anschließend sollte die Applikation in der Liste der verfügbaren Gadgets auftauchen und kann der Sidebar hinzugefügt werden.

Bug in Vista

Interessanter Bug im RC1 von Vista: Wenn man einen externen Monitor über DVI betreibt, den Computer sperrt und dann wieder entsperrt, verliert Vista die Einstellung für die Auflösung und verwendet eine Standardauflösung. In meinem Fall ist die Anzeige dann 1.024×768 Pixel statt 1.280×1.024 Pixel.

Kann das jemand bestätigen?

Links aus Outlook heraus öffnen

Ein Problem, das ich mit Outlook 2003 unter Vista hatte, gibt es jetzt nicht mehr: Ich konnte bei den Prä-RC1-Versionen aus Outlook 2003 heraus keine Links öffnen. Die üblichen Problemfelder (Berechtigungen, Standardbrowser, etc.) hatte ich selbstverständlich zuvor ausgeschlossen – und sehnsüchtig auf den RC1 gewartet. Hoffend, dass damit dieses Problem behoben sei. Ziel erreicht.

Vista RC1 installiert

Mit der von mir beschriebenen DVD-losen Methode habe ich eben den RC1 über die vorherige Build installiert. Problemlos, schnell (<90 Minuten) und weitestgehend ohne vor dem Rechner sitzen zu müssen.

Probleme habe ich bisher keine feststellen können – lediglich der Assistent für die automatische Sicherung nervt. Aber das war schon in den letzten Versionen so.

Vista ohne DVD-Laufwerk vom DVD-Image installieren

Vista wird derzeit in Form eines DVD-Images (.iso) ausgeliefert. Das kann selbstverständlich (?) nicht direkt verwendet werden, sondern sollte auf eine DVD kopiert werden. Die Installation läuft dann über die DVD.

Finde ich persönlich ziemlich umständlich. Deshalb hier der Lösungsansatz für alle Nicht-DVD-Laufwerksbenutzer oder DVD-Brennprogramm-Verweigerer:

  • Virtual CloneDrive o.ö. installieren
  • DVD-Image mounten
  • Inhalt vom DVD-Image kopieren (Rechtsklick auf das virtuelle Laufwerk > Explorer)
  • Installation mit der lokalen Kopie ausführen

Eine direkte Installation vom DVD-Image ist leider nicht möglich – da beschwert sich der RC1, das er irgendwelche Daten nicht finden konnte.

The user is not associated with a trusted SQL Server connection

Die Fehlermeldung “Login failed for user [...]. The user is not associated with a trusted SQL Server connection” kann auftreten, wenn versucht wird, mit einem SQL Server-Benutzer auf eine SQL Server 2005-Instanz zuzugreifen.

Fehlerursache ist in aller Regel, dass die gemischte Authentifizierung der SQL Server 2005-Instanz nicht aktiviert ist.

Lösung: Management Studio auf, in die Eigenschaften der Instanz gehen und dort im Bereich Security / Sicherheit den gemischten Authentifizierungsmodus aktivieren.

Danke, Karsten!