Was für ein Tag!

Heute habe ich ehrlich wahrhaftig die Pest am Finger: Heute früh wollte ich nach Biel zu einem lieben Kunden fahren – also bin ich um 4.00 Uhr aufgestanden, habe mit meinem Schatz noch ein wenig Zeug in der Wohnung für den Umzug eingepackt und saß um 5.00 Uhr im Taxi. Um 5.45 Uhr war ich am Flughafen Schönefeld – und um 6.30 Uhr war ich wieder raus, denn erst hatte meine Karte am Check-In-Automaten nicht funktioniert, und dann stand ich fünfundvierzig Minuten am Schalter an, um mir sagen zu lassen, dass ich ja zehn oder fünfzehn Minuten zu spät sei (die Maschine ging um sieben…) und ich somit nicht mitkäme, da die Plätze bereits anderweitig vergeben seien. Genau das gleiche habe ich bereits vor Jahren mal bei der DBA und bei der Lufthansa erlebt. Schönefeld war übrigens wegen der italienischen Mitbürger so voll…

Gut, dachte ich mir. Nein, eigentlich dachte ich das nicht, sondern zückte mein Notebook und wollte einfach sehen, wie ich nun doch noch nach Biel kommen könne. Die Betonung lag in diesem Fall auf “wollte”, denn das Notebook wollte genau das nicht mehr. Mit wirren Mustern auf dem Display verabschiedete es sich ins Nirvana. Zwar ging es noch zweimal an, aber sobald man die rechte untere Ecke des Gehäuses erwischte, fror die Grafik ein, die Festplatte blieb stehen und der Prozessor ging in den Feierabend. Zuletzt passierte nach dem Einschalten einfach nichts mehr – aus und vorbei, Ende im Gelände.

Mittlerweile bin ich wieder zu Hause – um cirka zehn Kilometern in den Beinen reicher (sämtliche Elektronikläden und Händler in Berlins Mitte haben heute meine Bekanntschaft gemacht) und um 1.199,– EUR ärmer. Soviel hat nämlich mein neues Notebook gekostet, denn eine erste Diagnose erbrachte: Mainboard kaputt, Reparatur cirka um 800,– EUR. Für ein zweieinhalb Jahre altes Gerät…

Ach so: Und Geburtstag hatte ich auch am Samstag. Nur wusste das keiner außer der Familie.

Update: War ja klar: Auch die UMTS-Karte passt nicht mehr in das Gerät. Ich werde jetzt mein niegelnagelneues Benq-Siemens EF81 als UMTS-Modem missbrauchen. Dumm nur, dass ich dann via o2 nicht mehr erreichbar bin… :-(

Ich glaub, ich brauch Urlaub. :-(

8 Comments so far

  1. Kai Gloth on Juli 10th, 2006

    Auch wenn es nur ein kleiner Trost ist, aber: Alles Gute und_viel_Glück zum Geburtstag nachträglich :-)

  2. Mathias Raacke on Juli 10th, 2006

    Du hast aber auch Pech… Herzlichen Glückwunsch noch nachträglich.

    Bei meinem Notebook habe ich 3 Jahre Garantie + Versicherung dazu gekauft, denn beim letzten ist auch einiges nach Ende der 2-jährigen Garantie kaputt gegangen.

  3. Michael Dombek on Juli 10th, 2006

    Erstmal, alles Gute nachträglich, ich hoffe du hast, wenn auch nur in Familie schön gefeiert.

    Aber tröste dich, dir geht es nicht anders als mir.
    Zuerst Wasser im Keller, dann Wasser im Serverraum (ok nichts kaputt aber Wasser hat da nichts verloren) und zu allem Überfluss zickt der Mailserver derart rum das ein Recovery wohl fällig wird.

    In diesem Sinne, noch einen schönen Tag.
    Michael

  4. Thomas on Juli 10th, 2006

    Glückwunsch auch nachträglich, vor allem Gesundheit und mehr Glück ;-)

    Sieh es mal positiv: wenn der Flieger noch gegangen wäre, hättest du beim Kunden gesessen, und dich nicht schlecht blamiert, wenn du das Book aufgeklappt hättest … Shit happens.

    Gruß

    P.s.: wenn ihr euch das MacBook anschafft, nehmt für 80 EUR die 3 Jahre Garantie von Gravis noch dazu – lohnt sich, wie du siehst ;-)

  5. Christian Wenz on Juli 11th, 2006

    das ist ja fast noch “besser” als mein vierfacher Hardwareausfall letzte Woche ;-)

  6. Oliver Spauka on Juli 11th, 2006

    Das hat man also davon, daß man ein superduper neues PCI-Express-Notebook kauft. Nix passt mehr! Das passiert in der Werbung leider nie. Kommt mir irgendwie bekannt vor.

    Auch von mir noch nachträglich alles Gute zum Geburtstag.

    CU next Thursday
    Oliver

  7. Oliver Spauka on Juli 11th, 2006

    Noch ein Nachtrag zur UMTS-Karte:
    Versuch’s mal mit einer Merlin XV620 Wireless ExpressCard:
    http://www.novatelwireless.com/products/merlin/merlin-xv620.html
    Als Trost kommt die wenigstens mit HSDPA klar (wenn sie denn mal auf dem Markt ist).

    Zur Not die jetzige Karte bei Ebay verticken.
    Gruß
    Oliver

  8. Elke on Juli 11th, 2006

    Auch von mir alles Gute nachträglich zum Geburtstag!
    Kopf hoch, es kommen wieder andere Tage – mit anderen Abstürzen und Problemen ;-)