Archive for Mai 30th, 2006

Microsoft und die Pressefreiheit – oder: Computerbild ist halt auch nur BILD

Office 12Microsoft hat die Vorwürfe der Computerbild anlässlich der Freigabe von Office 2007 Beta 2 und deren Vertrieb (Download der Beta) über die Zeitungen zurückgewiesen, dass man versuche, in die Pressefreiheit einzugreifen. Das Springer-Blatt hatte aus einer Email und dem Vertriebsvertrag falsch zitiert – typisch BILD hat…

Wörtlich heisst es in der Microsoft-Pressemitteilung:

Die Pressefreiheit ist ein hohes und schützenswertes Gut. Wir greifen deshalb niemals und in keiner Weise in die redaktionelle Freiheit irgendeines Mediums ein. Wir haben dies in der Vergangenheit nicht getan und werden es auch in Zukunft nicht tun.

Tatsächlich hat Microsoft gewünscht, dass strittige oder kritisch betrachtete Fragen vorher abgeklärt werden. Dazu gehören speziell die Installations- und Registrierungsprozesse. Letztlich soll sichergestellt werden, dass die Darstellung dieser Vorgänge korrekt ist. Inhaltliche Belange, Kritik, Schmährufe und Beschimpfungen sollen jedoch keinesfalls zensiert werden.

Besonders spricht gegen die Aussage der Computerblind: Auch traditionell eher Microsoft-kritische Zeitungen wie c’t oder PC Welt haben die entsprechende Vereinbarung unterschrieben. Und die lassen sich für eine gute Schlagzeile kaum aus Redmond oder USchl reinreden.

(via Giza-Blog, ist aber momentan nicht erreichbar)